Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Alle Inszenierungen

in Mainz

1986 - 2016

 

FRAU MÜLLER MUSS WEG
Stück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Premiere Mainzer Kammerspiele 17. Januar 2016

mit: Esther Maria Barth, Patrick Braun, Andreas Mach, Julia Prochnow, Petra Steck, Diana Wolf

Ausstattung: Franziska Smolarek

Assistenz: Mona Riedel

Regie: Tom Peifer

 

BENEFIZ - JEDER RETTET EINEN AFRIKANER
Stück von Ingrid Lausund

Premiere Mainzer Kammerspiele 16. Oktober 2014

mit: Patrick Braun, Christin Dietzel, Florian Gierlichs/Philip Prechtl,  Andreas Mach, Diana Wolf

Assistenz: Mona Riedel

Regie: Tom Peifer

 

DER VORNAME
Komödie von Matthieu Delaporte & Alexandre de la Patelliere

Premiere Mainzer Kammerspiele 26. September 2013

mit: Patrick Braun, Martina Göhring, Andreas Mach, Detlev Nyga, Petra Steck

Assistenz: Mona Riedel

Regie: Tom Peifer

 

DER GOTT DES GEMETZELS
Komödie von Yasmina Reza

Premiere Mainzer Kammerspiele 10. März 2012

mit: Patrick Braun,Martina Göhring, Andreas Mach & Petra Steck

Assistenz: Mona Riedel

Regie: Tom Peifer

 

 

VENEDIG IM SCHNEE

Komödie von Gilles Dyrek

Premiere Mainzer Kammerspiele,  07. Januar 2010

mit: Patrick Braun,Martina Göhring, Peter Silbereisen & Petra Steck

Regie: Tom Peifer

 

DAS INTERVIEW

Theaterstück von Theodor Holman nach dem Film von Theo Van Gogh

Premiere Mainzer Kammerspiele 05. April 2011

mit Martin Plass, Marlene Zimmer

Ausstattung: Natalia Haagen

Assistenz: Philip Barth/Theresa Bast

Regie: Tom Peifer

 

England - Ein Stück für Galerien

von Tim Crouch

Deutsche Erstaufführung Kunsthalle Mainz 03.September 2009

mit: Olga Heinz & Tim Riedel

Regie: Tom Peifer

 

Mobil

Digitale Telefonkomödie von Sergi Belbel

Premiere Mainzer Kammerspiele 08. Januar 2009

mit Martina Göhring, Luise Kinder, Roni Merza & Petra Steck

Regie: Tom Peifer

 

Träumen für Fortgeschrittene

Theaterstück nach dem Film „The Science of Sleep“ von Michel Gondry

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele 27. September 2007

mit Dietmar Bertram, Thordis Howe, Philippe Huguet, Petra Steck

Ausstattung: Petra Straß

Assistenz: Athena Juhrs

Bearbeitung, Konzept & Regie: Tom Peifer

 

Macbeth – Ein Land sucht seinen König

Theaterstück für Menschen & Puppen nach William Shakespeare & Terry Pratchett

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele 28. Oktober 2006

mit Dietmar Bertram, Christoph Maasch, Petra Steck Puppenspiel Coaching: Neville Tranter/Stuffed Puppet Theatre

Puppenbau, Bühne & Ausstattung: Frederike Sommerfeld Assistenz: Athena Juhrs

Textfassung, Konzept & Regie: Tom Peifer

 

DREIER

Stück von Jens Roselt

Premiere Mainzer Kammerspiele 28. April 2005

mit Christoph Maasch, Petra Steck & Dietmar Bertram

Ausstattung: Beate Voigt

Assistenz: Athena Juhrs

Regie: Tom Peifer

 

genua 01

Theaterstück von Fausto Paravidino

Premiere: Mainzer Kammerspiele 04. März 2004

mit Maria Piniella, Sandra Lühr, Christoph Maasch, Ralph Lewerenz

Regie: Tom Peifer

 

Dreck

Theaterstück von Robert Schneider

Premiere: Mainzer Kammerspiele 04. Juli 2003

mit Christoph Maasch, Ralph Lewerenz

Regie: Tom Peifer

 

girlsnightout

Theaterstück von Gesine Danckwart

Premiere: : Mainzer Kammerspiele 24. Oktober 2002

mit: Andrea Dewell, Ariane Klüpfel, Anna Lehr

Ausstattung: Saskia

Regie: Tom Peifer

 

Top Five

Theaterstück nach dem Roman „High Fidelity“ von Nick Hornby

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele, 27. September 2001

mit Nils Liebscher, Anna Lehr, Renate Wicke, Sibylle Schmid, Günter Fleck, Paddy Twinem

Bearbeitung & Regie: Tom Peifer

 

Was geschah mit Mr. Pink?

Theaterstück nach dem Film „Reservoir Dogs“ von Quentin Tarantino

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele, 27. Januar 2000

mit Hanspeter Dodel, Mark Himmelmann, Julian König, Armin Nufer, Michael Schäfer

Bearbeitung & Regie: Tom Peifer

 

Der tödliche Pass

Ein starkes Stück Fußball von Tom Peifer

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele, 02. Juni 1998

mit Stefan Reusch, Richard Weber, Ercan Aker, Michael Schäfer, Christof Heiner, Paddy Twinem, Klaus Hafner

Konzept & Regie: Tom Peifer

 

HAMLET: Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode!

TanzTheaterSzenen zu William Shakespeare

Uraufführung: Mainzer Kammerspiele, 16. Oktober1996

mit Leyla Gundüzkanat, Jiri Husar, Michal Hirsch, Karen Piewig

Konzept & Regie: Tom Peifer

 

Väter Söhne Geister

Theaterstück von Marcus Braun

Uraufführung im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz, 12. Juni 1996

mit Jörg Bitterich, Gabriela Zorn, Aleph

Regie: Tom Peifer

 

Talk Radio

Theaterstück von Eric Bogosian

Premiere Mainzer Kammerspiele, 08. Juni 1995

mit Carlos Lopez, Mathias Albold, Stefanie Schumann, Marc Zech

Regie: Tom Peifer

 

ARBEIT MACHT FREI - Szenen nach Auschwitz

Theaterstück von Tom Peifer

Uraufführung Mainzer Kammerspiele, 03. November 1994

mit Mathias Albold, Stefan Kurz, Petra Mott

Assistenz: Jörg Bitterich

Konzept, Bühne, Regie: Tom Peifer

 

Gabriel. Ein Stück vom Paradies

Theaterstück für einen Engel und eine Kneipe von Tom Peifer

Uraufführung Mainzer Kammerspiele 23. September 1993

mit Christof Düro

Text, Konzept , Regie: Tom Peifer

 

Amour fou – Verrückt vor Liebe

Theaterstück von Tom Peifer

Uraufführung Mainzer Kammerspiele, 07. Mai 1992,

mit Margie King, Hans Richter, Mary Seidenspinner

Bühne: Stefan Budian

Text, Konzept , Regie: Tom Peifer

 

und du bist raus...

Solotheaterstück von Jenia Sitochin

Uraufführung Mainzer Kammerspiele,17. Oktober 1990,

mit Jenia Sitochin

Inszenierung: Jenia Sitochin

Mitarbeit: Tom Peifer

 

Labyrinthe

Theaterstück von Tom Peifer nach Jorge Louis Borges

Uraufführung Mainzer Kammerspiele, 26.April.1990

mit Petra Lehr, Jenia Sitochin, Norbert Wendel

Inszenierung: Tom Peifer

 

hexen/prozesse

Theaterstück von Tom Peifer

Uraufführung Mainzer Kammerspiele, 17. November 1988

mit Jasmina Jurkovic, Johannes Pannen, Wolfgang Schliemann, Sabine Urig

Bühne: Matthias Plarre

Inszenierung: Tom Peifer

 

titanic: ein untergang

Eine dramatische Zuspitzung in 7 Bildern von Tom Peifer

Uraufführung Mainzer Kammerspiele, 03.Juli 1987

mit Elke Diepenbeck, Christof Düro, Johannes Pannen, Hans Richter, Sabine Urig

Inszenierung: Tom Peifer