Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Experimente mit zeitgemäßen Theaterformen, moderne Gesellschaftskomödien, Stücke junger Dramatiker und Adaptionen von Film- und Romanvorlagen sind Markenzeichen von aleph. Das Ensemble um Autor und Regisseur Tom Peifer, hat seit 1987 über 20 Ur- und Erstaufführungen allein an den von ihm mit geleiteten Mainzer Kammerspielen gezeigt.

Einige davon wurden im Rahmen von Festivals des Kultursommers Rheinland-Pfalz uraufgeführt, wie etwa die Eigenproduktionen "Gabriel - Ein Stück vom Paradies" (1993), „Macbeth – Ein Land sucht seinen König“ (2006) oder "Träumen für Fortgeschrittene" (2007).

Daneben hat Peifer seit 1989 immer wieder Inszenierungen speziell für bestimmte Räume und zu unterschiedlichen Themen konzipiert und verwirklicht, wie z.B. "Der Käfig", eine Auftragsproduktion der Stadt Wiesbaden für den Wiesbadener Sommer (1989), "Das faule Ei des Kolumbus" für das „Open-Ohr-Festival“ der Stadt Mainz (1992) oder "Türme Babylons", eine interdisziplinäre Kunstaktion im Landesmuseum Mainz, (2003).